Jakob Maria Soedher

Autor

Aktuelles

Ein Journalist hat einmal geschrieben: Kennzeichen seiner Kriminalromane ist die eingehende Auseinandersetzung mit der kriminologischen und kriminalistischen Wirklichkeit ... Besser kann man es selbst nicht formulieren, und in der Tat orientiert sich die Handlung meiner Kriminalromane eng an der kriminialistischen und kriminologischen Realität. Exemplarisch hierfür sind die vier Bucherkrimis ;bei den Schielinromanen ist dies nicht so stringent umgesetzt, hingegen tritt in diesen ein weiterer Aspekt hinzu: die Einbeziehung von Landschafts und Stimmungsbildern mit literarischen Mitteln.
Der achte Schielin-Krimi - Knochenmühle - ist auf dem Markt, sowohl als Taschenbuch, als auch als eBook. Seit nunmehr zehn Jahren ist Schielin als Ermittler am Bodensee unterwegs und zehn Schielinkrimis sollen es letztlich weren. Die gedankliche Arbeit am neunten Band ist bereits im Gange - indes wird es noch eine ganze Weile dauern, bis er verfügbar sein wird, denn einige andere Buch- und Fotoprojekte liegen mir ebenos am Herzen. Ich wünsche zunächst viel Spass beim Lesen von immerhin acht verfügbaren Schielinkrimis, vier Bucherkrimis und den Romanen Villa Seewind und Rotkreuzplatz da Vinci. Ich freue mich über Kritik und Anregungen (soeder@edition-hochfeld.de)
Meine Bücher sind als Taschenbuch, wie auch als eBook erhältlich. Die eBooks können bei www.amazon.de (kindle) und unter www.ebook.de (epub) heruntergeladen werden.

Aktuelles Buchprojekt: Schön wie der Mond
Die Arbeit am neuen Roman ist bereits im Gange - kein Krimi, keine Familiengeschichte, keine Reiseliteratur: vielmehr ein historischer Roman, dessen Kern auf einer real existierenden Gerichtsakte beruht, auf die ich bei den Recherchen zu den Schielin-Krimis gestoßen bin. Es ist das Jahr 1791. Die junge Franzisca Mauchin lebt in Bezau, im Bregenzer Wald. die Französische Revolution beginnt die feudale Konstitution Europas zu erschüttern, doch die junge Frau kämpft gegen den Niedergang ihrer Familie. Der Vater ist bei einem mysteriösen Unglück im Wald gestorben - Mutter und Großmutter flüchten aus der realen Welt in religiöse Lethargie. Letztlich bleibt ihr nur die Stelle als Pfarrköchin bei LIndau, um ihre Existenz zu sichern - und dort wird sie unverheiratet schwanger. Erscheint voraussichtlich im Herbst 2017

Eines wird angesichts meiner Publiktionen sehr deutlich - die Fokussierung auf die Region Bodensee und Vorarlberg. Es sind die landschaftlichen Reize und die kulturelle Vielfalt, die eine so schildernswerte Bühne bereiten, für ganz unterschiedliche, fesselnde Geschichten.










nächste Veranstaltungen

30.08.2016 - Augsburger Allgemeine Zeitung; Hochfelder Kultursommer im Stadtteil Hochfeld

23.09.2016 - Markdorf, Lesung Knochenmühle

Fotografie

Die Literaturkalender Bodensee, die ich für meinen Verlag 2015 und 2016 produzieren durfte, haben große Freude bereitet, da in dieser Arbeit zwei Leidenschaften zusammenwirken: Literatur und Fotografie. Ich werde mich neben dem Schreiben nun wieder verstärkt der Fotografie widmen. In den Fotostrecken sind einige der Sujets aufbereitet und eine Bildbandserie ist in Vorbereitung.